U7 Heimturnier in Kritzendorf

2014-10-20 14:45 von Hingsamer Monika

  

 

Im ersten Spiel traf die SG Klosterneuburg auf Kirchberg am Wagram. Die Gäste waren mit einer durch Krankheit dezimierten Truppe angereist. Dennoch stellten sie sich als unangenehmer Gegner heraus. Vor allem in der Anfangsphase wirkten die Klosterneuburger noch etwas nervös und Kirchberg ging verdient in Führung. Spätestens nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren, angefeuert von einem frenetischen Publikum, immer besser ins Spiel. So traf Felix Domanig nach schönem Alleingang kurz vor Schluss zum Ausgleich. Doch noch durften die Burschen nicht den Lohn ihrer Arbeit ernten. Denn postwendend netzten die Gegner zum glücklichen Siegestreffer. Goalie Benjamin Zeillinger, der an diesem Tag eine Talentprobe ablieferte und sein Team immer wieder mit Paraden im Spiel hielt, war chancenlos.

Nächster Gegner war die U7 aus Tulbing. Diesmal zeigten die Gegner vom Start weg großen Siegeswillen - es war nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fiel. Maxi Dreisiebner zirkelte einen Freistoß zum 1:0 ins lange Eck. Die Heimischen zeigten zwar weiterhin Feldüberlegenheit, konnten diese aber zunächst nicht in Zählbares ummünzen. Erst nach der Pause wurden die Klosterneuburger wieder gefährlich. Oliver Bayerl fasste sich aus großer Distanz ein Herz und sein Schuss landete unhaltbar genau im Eck. Abermals Dreisiebner sicherte mit seinem zweiten Treffer den ersten vollen Erfolg der U7-Mannschaft.

Alles in allem zeigte das Team zweimal eine sehr beherzte Leistung. Nach nervösem Start fanden die Jungs gut ins Turnier und beschenkten ihre Fans mit einem tollen Sieg. Spätestens beim abschließenden Sechs-Meter-Schießen zeigte sich aber, woran in den nächsten Trainings gearbeitet werden könnte...

 

Zurück