U15: SV Pressbaum - FC OK 7:1 (5:1)

2014-04-07 14:45 von Hingsamer Monika

  

Mannschaft: U15

Autor: Johann Tastel (Elternteil)

Datum: 05. 04. 2014

Spielort: Pressbaum

SV Pressbaum - FC Olympique Klosterneuburg  

Ergebnis: 7 : 1  (5 : 1)

Tor: Reinhard Rumpler

Ausgangslage:

Nach dem sehr  erfreulichen, aber doch etwas überraschenden Heimsieg gegen Würmla in der vorigen Woche geht es heute gegen Pressbaum  Der Absteiger aus der Landesliga, der im ersten Spiel gegen unseren Parallelaufsteiger Senftenberg einen überzeugenden 9 : 0 Sieg gefeiert hat.  Unsere Abwehr muss durch diverse Abwesenheiten an vier Positionen umgestellt werden. Unter diesen Umständen  ist also heute nicht unbedingt mit einem neuerlichen Punktezuwachs zu rechnen.

 Spielbericht:

 Prompt gelingt unserer Mannschaft in der 2. Min. ein Bilderbuchstart. Nach einem Getümmel im eigenen Strafraum und mehreren Versuchen, endlich den Ball wegzubringen, gelingt ein schneller Konter durch einen Superpass auf Reini, der allein loszieht und den Tormann von der Strafraumgrenze zum 0 : 1 überhebt. Ein Doppeleckball für Pressbaum in der 7. Min. bedeutet noch keine Gefahr, aber in der 10. Min. haben die Gegner die erste große Chance, bei der Benny im Tor noch abwehrt, der Eckball daraus leider aber im Tor landet zum 1 : 1 Ausgleich. Leider geht bereits in der 13. Min. Pressbaum mit 2 : 1 in Führung, da aus einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld der daraus folgenden Angriff zu einem Torschuss führt, wo Benny der gehaltene Ball nochmals aus der Hand rutscht.

In der 18. Min. hält Benny einen gut geschossenen Freistoß aus 20m ganz sicher, aber bereits in der 20. Min. steht es dann 3 : 1. Nach einem Angriff vom Seitenout lässt sich unsere Abwehr ausspielen und im Nachschuss wird dann auch Benny ausgespielt. Aus der daraus noch andauernden sichtlichen Verunsicherung unserer Mannschaft schlägt leider Pressbaum bereits in der 24. Min. neuerlich Kapital zum 4 : 1.  Der erste Fernschuss geht zwar über unser Tor, aber der anschließende Ausschuss kommt direkt zum Gegner und diesmal passt der zweite Fernschuss leider ganz genau und Benny ist chancenlos.

Aus einer Spielerei in der Abwehr der Gegner können wir leider unsere große Chance in der 28. Min. nicht nützen, ein weiterer Freistoß aus ca. 30 m wird kurz danach von Benny sicher gehalten . Während in der 36. Min. aus einem schnellen Abgriff  der Ball noch  knapp übers Tor geht, steht es dann in der 37. Min. bereits 5 : 1. Ein abgewehrter Eckball kommt direkt wieder zum Gegner und der schießt trocken ein.

Vor dem Pausenpfiff haben wir noch drei tolle Konterchancen, blöderweise ist aber dreimal der gegnerische Tormann jeweils der Glücklichere und hält.

Nach Anpfiff zu zweiten Halbzeit wäre unserem Reini gleich wieder ein Superstart gelungen, aber er wird aus seinem Sololauf wegen Abseits ungerechtfertigt zurückgepfiffen. In der 45. Min. erspielen wir uns die nächste aussichtsreiche  Konterchance, diesmal im Doppelpack zwischen Reini und Julian, aber der Torschuss fällt leider zu schwach aus.

Jetzt ist leider wieder Pressbaum dran. In der 46. Min. schließen sie ein Solo zum 6 : 1 ab und in der 48. Min.  wird Benny nach einem gut aufgebauten Angriff aus ca. 10 m relativ leicht bezwungen zum 7 : 1 . Der Rest der zweiten Halbzeit gehört dann aber eindeutig uns. So wird zum Beispiel ein Schuss von Alex Skrabal von der Strafraumgrenze mit Mühe gehalten oder bei einem neuerlichen schnellen Konter kann der Tormann unserem Reini den Ball noch zum Fuß nehmen und bei einem durchkombinierten Angriff scheitert Reini wieder am Tormann und der daraus folgende Eckball wird auf Raten gehalten. Auch der nächste Konter in der 65. Min. landet nicht im Tor, ebenso  geht ein Torschuss und ein Freistoß von  Alex Skrabal übers Tor. Unsere letzte große Chance haben wir in der 78. Min., als der Torschuss von Niki Weissenbäck nach einem Steilpass um cm am Tor vorbeigeht.

Pressbaum hat dann in der Schlussminute nochmals gute Szenen, wo aber unser Benny aus kurzer Distanz zweimal abwehren kann.

 Fazit:

Nach einem Superstart hat unsere Mannschaft durch viele individuelle Fehler den Gegner wieder schnell stark gemacht und so konnte Pressbaum trocken ihr Spiel aufziehen. Durch unser relativ braves Spiel, aber auch durch zu wenig Laufarbeit konnten wir dann lange Zeit nicht mehr richtig ins Spiel zurückfinden.  Immerhin haben wir aber die letzten 30 Minuten kein Tor mehr bekommen. Wenn aus den vielen schön herausgespielten Konterchancen mehr Zählbares herausgekommen wäre, hätte es sogar noch ein enges Ergebnis geben können.

Insgesamt gesehen war die Mannschaft jedenfalls mehr auf Augenhöhe mit  Pressbaum, als es das Ergebnis ausdrückt.

Hier die Details im Fussball-Online-System



Zurück