U15: SV Langenrohr - FC OK 2:0 (1:0)

2014-05-04 10:45 von Hingsamer Monika

  

Mannschaft: U 15

Datum: 02. 05. 2014

Spielort:  Langenrohr

 

SV Langenrohr  -  FC Olympique Klosterneuburg 

Ergebnis:  2  :  0  (1  :  0)

Tore:  --

 

Ausgangslage:

Heute geht es nach zwei Jahren Pause wieder einmal zu unserem „Lieblingsgegner“,  gegen Langenrohr, dem Absteiger aus der Landesliga, mit dem wir uns schon in den Vorjahren immer wieder spannende Duelle geliefert haben. Eher überraschenderweise haben die bis jetzt nur einen Sieg auf ihrem Konto, es sollte also von der Tabellensituation her eine relativ offene Begegnung werden.

 

Spielbericht:

Ein äußerst unglücklicher Spielbeginn kennzeichnet aber dieses Spiel. Bereits in der 3. Min. spielt Langenrohr einen schnellen Konter mit Steilpass, Ben im Tor läuft zuerst raus, kommt nicht an den Ball und rutscht in der Rückwärtsbewegung aus und es steht 1: 0 für die Gegner. Eine Minute später haben wir unsere erste Chance aus einem Pressball, der aber knapp neben das Tor geht. Ab  dem Zeitpunkt gibt es aber eine Unmenge an Chancen für Langenrohr, deren Torschüsse entweder an die Stange oder drüber oder daneben gehen. Höhepunkt ist ein verschossenerer Elfmeter von ihnen in der 30. Min., der ebenfalls hoch drüber geht. Unsere einzige wesentliche Chance der ersten Halbzeit ist noch ein Freistoß von Tobi Konsel aus ca. 40 m, der zwar gut vors Tor gebracht wird, aber Langenrohr kann die Situation bereinigen.         

Auch die zweite Halbzeit beginnt wieder mit einem starken Chancenübergewicht von Langenrohr. Unsere beste Gelegenheit ist ein Freistoß von Alex Skrabal aus ca. 35 m, der knapp daneben geht.

Die nächste Viertelstunde ist Ben im Tor schwer gefordert bei vielen Angriffen der Gegner, wo er sich mehrmals besonders auszeichnet.  Unsere beste Chance in dieser Zeit hat Paul Saxer, der ein Solo von der Mittellinie startet, damit bis in den Strafraum kommt, aber mangels anderer Anspielstation nur einen Corner rausholt. Ab ca. der 70. Min. haben wir unsere beste Zeit mit Torchancen aus einem Freistoß von Gabriel und einem weiteren Solo von Paul Saxer, die aber auch keinen Torerfolg bringen. Das Umschalten auf totale Offensive von uns in den letzten 10 Minuten bringt uns leider auch nicht den angestrebten Ausgleich. Knapp vor Schluss fällt sogar dann das 2 : 0, eine Flanke von der Cornerecke landet irgendwie letztlich im Tor. Auch in der 5-minütigen Nachspielzeit (wegen vieler Unterbrechungen) bringt unser Druck nur einige Halbchancen, aber keinen Torerfolg.

 

Fazit:

Unsere wieder relativ unsichere Abwehr, viel zu viele Fehlpässe und das wesentlich körperbetontere Spiel der Gegner erlaubt uns kaum einen Zugriff auf das Spiel. Noch dazu steht ihre Viererkette in der Abwehr bombenfest, so dass  auch unsere schnellen Konterstürmer kaum in den Strafraum kommen .  Nur ihre sehr nachlässige Chancenverwertung hält uns überhaupt im Spiel. Gesamt gesehen leider eine verdiente Niederlage, die uns auf den vorletzten Tabellenplatz zurückwirft.

 

Autor: Johann Tastel (Elternteil)

 

 

Hier die Details im Fussball-Online-System



Zurück