U14: SV Würmla - FC OK 4:0 (1:0)

2013-05-17 09:27 von Daniel Wertheim

  

Mannschaft: U14

Autor: Johann Tastel (Elternteil)


Datum: 10. 05. 2013

Spielort: Würmla

SV Würmla - FC Olympique Klosterneuburg

Ergebnis: 4 : 0 (1 : 0)

Tore: -



Ausgangslage: Knapp vor Spielbeginn traf die angekündigte Schlechtwetterfront ein und es begann heftig zu regnen. Da das Training diese Woche auch wetterbedingt ausgefallen war, ging die Mannschaft direkt nach nur fünf Tagen Pause ins nächste Match, allerdings an fünf Positionen verändert. So war u. a. die Abwehr neu formiert, in der unser Standardtormann Niki einmal neu als Feldspieler zum Einsatz kam. 

 

Spielbericht: Bereits in der 3. Min. kommt Würmla zu einem Freistoß, den Benni im Tor mit etwas Mühe hält. Unser erster Angriff in der 6. Min. führt leider nur zu einem Eckball. In der 24. Min. vergibt Würmla eine gute  Einschussmöglichkeit aus kurzer Distanz. Ein schnell gespielter Steilpass in der 27. Min. von Mischa auf Julian nach vorne bringt leider auch nichts ein, da der sofort von fünf Gegnern umringt wird und keine Chance zum Durchkommen hat. In der 30. Min. ist es leider soweit: ein Prellball kommt im Strafraum zum Gegner und Benni wird aus ca. 5 m zum 1:0 bezwungen. In der 32. Min. hat Würmla noch eine Riesenchance, aber Benni hält den Schuss  aus kurzer Distanz ganz sicher. Dann pfeift der Schiedsrichter bereits nach 36. Min. die erste Halbzeit ab.

In der 43. Min. der zweiten Halbzeit die nächste große Chance für Würmla – zwei Verteidiger von uns sind sich nicht einig und der Stürmer von Würmla marschiert durch, aber Benni kann noch zur Ecke abwehren. Jetzt geht es im Minutentakt mit den Riesenchancen für die Gegner weiter. In der 50. Min. haben sie zwei 100%-Chancen, wo Benni bereits ausgespielt war und gleich darauf haben sie einen Freistoß von der Strafraumgrenze, den Benni über die Latte dreht und der daraus resultierende Eckball geht drüber. In der 55. Min. steht es dann 2 : 0: aus einem Angriff von rechts wird Benni aus schrägem Winkel bezwungen. In der 57. Min. kommen wir erstmals in dieser Halbzeit vor das gegnerische Tor und holen wenigstens einen Freistoß heraus. In der 60. Min. hat Würmla den nächsten Freistoß aus ca. 18 m, den Benni großartig mit dem Fuß abwehrt. In der 65. Min. „gelingt“ Würmla ein Stangenschuss aus ca. 7 m und in der 67. Min. holt sich Niki eine blaue Karte nach einem Foul. Der daraus verhängte Freistoß geht aus ca. 20m direkt ins Kreuzeck zum 3 : 0 und Benni ist dabei chancenlos. Unser erster richtiger Angriff der zweiten Halbzeit in der 71. Min. bringt uns leider nur einen Eckball ein und in der 78. Min. steht es dann 4 : 0. Ein schneller Angriff von Würmla von rechts, Benni verliert im Herauslaufen den Zweikampf und wird bezwungen. Das war es dann im Wesentlichen bis zum Schlusspfiff.

 

Fazit:  Dieses Spiel war leider im negativen Sinn eine Offenbarung. Hätte Würmla nicht eine Unmenge von Chancen vergeben und hätte Benni im Tor auch laut Meinung der Zuschauer von Würmla nicht „überirdisch“ gehalten, hätten wir wohl diesmal eine zweistellige Abfuhr bekommen. Durch den eher überraschenden Sieg von Haitzendorf gegen Krems unter der Woche sind wir jetzt sogar schon abgeschlagener Tabellenletzter und haben auch leider erstmalig wie ein potentieller Absteiger gespielt. Die nunmehrige zweiwöchige Meisterschaftspause kommt jetzt wahrscheinlich zum richtigen Zeitpunkt. Nur bei einer entsprechenden intensiven Vorbereitung auf die restlichen Spiele können wir vielleicht noch mit zwei Siegen den Abstieg verhindern, aber jetzt wird es schon sehr schwer.

 

Hier die Details im Fussball-Online-System

Zurück