U14: SV Haitzendorf - FC OK 5:3 (3:0)

2013-05-09 12:30 von Daniel Wertheim

  

Mannschaft: U14

Autor: Johann Tastel (Elternteil)


Datum: 05. 05. 2013

Spielort: Grafenwörth

NSG Haitzendorf  -  FC Olympique Klosterneuburg

Ergebnis: 5 : 3 (3 : 0)

Tore: 1 x Samiei, 1 x Slama, 1 x Marktl



Ausgangslage: Heute geht es im letzten Spiel der Hinrunde gegen den punktelosen Tabellenletzten Haitzendorf und wir erwarten mit einem gewissen Optimismus unseren ersten Dreipunkter, nicht zuletzt auch deshalb, weil wir das letzte Spiel im Herbst auch gegen sie gewonnen haben.

Spielbericht: Prompt haben wir auch die erste große Chance in der 3. Min., nach Pass von Julian fällt leider der Schuss von Alex Slama zu schwach aus. Leider geraten wir bereits in der 6. Min. durch einen Eckball, der hoch über den Tormann hineingeht, mit 1 : 0 in Rückstand. Ab dem Zeitpunkt wirkt unsere Mannschaft wie gelähmt. Haitzendorf hat Torchance um Torchance, wir kommen überhaupt erst in der 24. Min. wieder einmal in den Strafraum und in der 34. Min. steht es dann 2 : 0. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld spielt Haitzendorf einen schnellen Konter und der Schuss aus dem Stanglpass sitzt perfekt. In der 35. Min. kommt Julian zwar zu einem Torschuss, den er knapp verzieht, aber gleiche eine Minute später fällt das 3 : 0 wieder aus einem schnellen Angriff, bei dem Benni im Tor aus kurzer Distanz bezwungen wird. Aufgrund dieser rätselhaften schwachen Leistung der ersten Halbzeit war klar, dass in der Pause seitens des Trainers ein paar laute Worte fallen mussten.

 


Nicht zuletzt wahrscheinlich deshalb, sondern auch durch Umstellungen in der Mannschaft zeigte  der Beginn der zweiten Halbzeit gleich das ganz andere positive Gesicht der Mannschaft. In der 44. Min. hat Julian eine große Torchance, wo der Tormann leider großartig hält, ebenso wie zwei Minuten später ein gut geschossener Freistoß von uns seine Beute wird. Während noch in der 50. Min. ein schön vorgetragener Angriff zu einem verzogenen Torschuss von Gabriel führt, gelingt ihm in der 54. Min. endlich unser erstes Tor aus einem direkten Freistoß aus ca. 20 m von der Outlinie. Leider kommt die kalte Dusche für die große Aufholjagd  bereits zwei Minuten später, als unsere Abwehr einen Sololauf eines Haitzendorfer Spielers nicht stoppen kann, somit steht es 4 : 1. Diesmal resigniert die Mannschaft nicht, die rollenden Angriffe gehen weiter und in der 64. Min. gelingt uns das      4 : 2, als sich Alex Slama durchtankt und aus schrägem Winkel einschießt. In der 67. Min. schickt Fabian den Julian mit einem Steilpass zum Solo und der setzt den Ball leider an die Stange und den Nachschuss hält der Tormann. In der 69. Min. landet ein Ausschuss von Benni unglücklicherweise direkt beim Gegner, der wenig Mühe hat, zum 5 : 2 einzuschießen. Unser Sturmlauf geht zwar weiter, aber jetzt läuft uns schon die Zeit davon und es gelingt nur mehr das 5 : 3 aus einem Pass in die Tiefe von Fabian, der von Julian perfekt verwertet wird.

Fazit: Hätte das Spiel noch ca. eine Viertelstunde länger gedauert, wären wir meiner Meinung nach noch als Sieger vom Platz gegangen. So ist es halt eine Niederlage geworden, die zwar aufgrund der Leistung der ersten Halbzeit verdient war, die aber auch aufgrund der überragenden Leistung der zweiten Halbzeit letztendlich doch weh tut. Positiv ist auf jeden Fall die Erkenntnis, welches Potential die Mannschaft hat, wenn sie ins Laufen kommt und an sich selbst glaubt. Wenn man noch dazu berücksichtigt, dass doch drei Stammspieler gefehlt haben, stimmt das doch für die nächsten Spiele  optimistisch. Wir stehen zwar jetzt am Tabellenende, sollten aber in der Rückrunde doch noch zu unseren Punkten kommen, wenn wir einigermaßen auf dem Level dieser zweiten Halbzeit die nächsten Spiele gestalten können.

 

Hier die Details im Fussball-Online-System

Zurück